top of page
  • AutorenbildManja Gideon Foundation

Mehr wissen – stärker werden

Aktualisiert: vor 5 Tagen


Eierstockkrebs event Zurich Manja Gideon Stiftung

Erbliches Risiko bei Eierstockkrebs und kraftvolle Selbsthilfe sind die Fokusthemen beim nächsten Vortrags- und Gesprächsabend von Manja Gideon Stiftung und Krebsliga Zürich. Es werden die Symptome, die Bedeutung von BRCA-Mutationen, die Grenzen von Vorsorgeuntersuchungen und der Nutzen von Stammbaumanalyse beleuchtet. Ausserdem konnten wir Janna Ulrich gewinnen. Sie wird berichten, was Selbsthilfegruppen bieten können – neben radikal ehrlichen Gesprächen.


Weltweit wird Anfang Mai mit Kampagnen Eierstockkrebs in den Fokus gerückt. Wir arbeiten aktiv daran mit, aufzuklären und ein Wissensnetzwerk aufzubauen.


Die Teilnahme ist kostenlos.


Datum: 6. Mai 2024

Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr (inkl. Apéro)

Ort: Begegnungszentrum «Wäldli», Krebsliga Zürich, Freiestrasse 65, 8032 Zürich


Themen des Abends:


«Über Symptome, erbliches Risiko und genetische Beratung»

Ein Fachvortrag von Dr. med. Michael Rabner, Facharzt FMH Gynäkologie und Geburtshilfe, Zürich


«Selbsthilfegruppe als Quelle der Kraft: Warum der offene Austausch hilft»

Ein Gespräch mit Janna Ulrich von der BRCA-Gruppe Zürich, die auf erbliches Risiko spezialisiert ist.


Anmeldung zur Veranstaltung über info@manja-gideon-foundation.org oder waeldli@krebsligazuerich.ch bis 2.5.2024


«Wir stärken Frauen, für ihre Gesundheit einzustehen: selbstbewusst und entschieden»



EIERSTOCKKREBS: ERBLICHES RISIKO UND SELBSTHILFE
.
herunterladen • 189KB

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


Bình luận đã bị tắt.
bottom of page