....Stiftungsphilosophie..Our philosophy....

 

....Wir wollen helfen, Leben zu retten. ..We want to help save lives. ....

....Die Manja Gideon Stiftung verfolgt das Motto „Wir wollen helfen, Leben zu retten.“ Damit handeln wir im Sinne unserer Stifterin Manja Gideon, deren Leitsatz hiess: „Ich möchte es Frauen ermöglichen, den Ärzten die richtigen Fragen zu stellen. Sollte durch meine Stiftung nur ein einziges Leben gerettet werden, wäre ich die glücklichste Frau.“..That is our vision. In this way we hope to act in the spirit of our founder, Manja Gideon, whose last goal in life was “to empower women to ask their doctors the right questions. If even one single life were to be saved through my foundation, I would be the happiest of women.”....          

....Wir arbeiten aktiv daran mit, dass die Krankheit Eierstockkrebs bekannter und als Forschungsfeld interessanter wird. Dafür bringen wir uns ein und beziehen öffentlich Position. Erstens, indem wir die persönliche, aber prototypische Geschichte der Stifterin erzählen, um Aufmerksamkeit für das Thema zu erzielen. Zweitens, indem wir mit Fachärzten zusammenarbeiten, um aktiv Fragestellungen und Antworten zum Thema mitzugestalten. Es entspricht unserer Haltung, als Menschen einen Beitrag ans Gemeinwesen zu leisten. Und uns als Mitglieder einer internationalen Wertegemeinschaft in den Dienst einer guten Sache zu stellen. ..We are active participants in the effort to spread the word on ovarian cancer and to increase interest in it as a research topic. We do this by telling the personal—but sadly typical—story of our founder in an effort to raise awareness of this terrible disease. And we collaborate with medical specialists to actively help shape both the questions and answers surrounding ovarian cancer. It is our belief that we, as individuals, have a contribution to make to the larger community. And that as members of an international community of shared values, we are in the service of good cause. ....

....Dafür stellt die Stiftung ihre Zeit, ihr Wissen, ihr Netzwerk und ihre finanziellen Mittel zur Verfügung. ..To this end, the foundation has made available its time, expertise, networks and financial resources. ....

 

....Stiftungsauftrag und -ziele..What we do: Our mission....

 

....Wir informieren über Eierstockkrebs und arbeiten darauf hin, die Krankheit und ihre Symptome bekannter zu machen. Daher richten wir uns vor allem an die Frauen. Im Zentrum stehen aber auch deren Familien, interessierte Personen, Ärzte und Institutionen. Je tiefer das Wissen um Ovarialkarzinome verankert werden kann, desto grösser die Chance, Früherkennung und damit Heilchancen zu verbessern. ..We provide information on ovarian cancer and work to raise awareness of the disease and its symptoms. Our focus is therefore primarily on women. But our larger community equally involves their families, interested individuals, physicians and organizations. The more well-grounded and deep the knowledge of ovarian cancer is, the better the chances of early detection and recovery. ....

....Wir konzentrieren uns dafür auf Aufklärung, Vorsorgeverbesserung und Früherkennung sowie Forschung. Durch das Schicksal unserer Stifterin Manja Gideon haben wir gelernt, dass in allen drei Themenfeldern Handlungsbedarf besteht. ..For this reason, we concentrate our efforts on spreading information, improving prevention and early detection, and research. The fate of our founder made us recognize the need to take action in all three of these areas. ....

....Sofern Sie mit unserem Stiftungsengagement übereinstimmen, unterstützen wir Vorhaben finanziell, die sich den zuvor genannten Themen widmen. Bitte füllen Sie das Antragsformular in beiden Sprachen aus (mit Microsoft Word) und senden Sie es per Post an uns. Der Stiftungsrat entscheidet zweimal pro Jahr (im April und im Oktober) über die Mittelvergabe. ..Inasmuch as they align with the foundation’s mission, we provide financial support to projects that address the topics described above. Please submit your project by filling in our application form (please use Microsoft Word). The Foundation Board makes a determination twice a year (in April and October) regarding the allocation of funds. ....

 

....“Wir wollen Frauen Mut machen, für ihre Gesundheit einzustehen: selbstbewusst und entschieden.”..“We want to encourage women to be their own health advocates: with self-confidence and authority.”....

— Prof. Dr. Felix Gutzwiller

 

....Aufklärung..To spread information....

....Manja Gideon spürte, dass dieses unattraktive, angsteinflössende, gesellschaftlich immer noch tabuisierte Thema Eierstockkrebs interessant werden kann, wenn sie Einblick in ihr Leben und Leiden gibt. So entscheidet sie sich, diesem Krebs für die Öffentlichkeit ihr Gesicht zu geben. Ihre facettenreiche Lebens- und Leidensgeschichte erzählt die umfangreiche Bildbiografie „traces“. Es war Manja Gideons erklärtes Ziel, die Frauen zu sensibilisieren. ..Manja Gideon had the sense that allowing a glimpse into her life and what she endured might serve to make the unattractive, intimidating and still socially taboo subject of ovarian cancer of interest to others. So she made the decision to make hers the public face of this cancer. The story of her multifaceted life and her suffering is told in the extensive pictorial biography Traces. ....

....Deshalb fokussieren wir auf: ..Our focus: ....

  • ....Sachliche Information: Wir wollen so viele Menschen wie möglich sensibilisieren. Daher haben wir zusammen mit der Krebsliga Zürich die Informationsbroschüre „Eierstockkrebs – Symptome frühzeitig erkennen“ erarbeitet und publiziert. Sie informiert auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes und beinhaltet das notwendige medizinische Hintergrundwissen. Eierstockkrebs – Symptome frühzeitig erkennen (PDF). ..Fact-based Information: We want to reach as many people as possible. In partnership with Krebsliga Zürich, we developed and published the brochure: “Ovarian Cancer – Early detection of Symptoms.” It provides information based on current research and contains essential medical background information. ....
  • ....Fachliche Weiterbildung: Zusätzlich unterstützen wir auf Anfrage Konferenzen, Symposien und Vortragsreihen für Laien, Fachärzte und Spezialisten. Bei den Ärzten sind vor allem die Hausärzte und die Gastroenterologen oft zu wenig für das Thema sensibilisiert. Das wollen wir ändern. Denn für Frauen, die unter den Symptomen leiden, sind sie in der Regel der erste Ansprechpartner. ..Professional Development: Upon request, we also assist at conferences, symposia and lecture series for the general public and physicians from a variety of medical specialties. In particular, many physicians, general practitioners and gastroenterologists often lack sufficient awareness of this topic. We want to change that because these doctors are often the first point of contact for women experiencing symptoms. ....
 

....Vorsorge und Früherkennung..Prevention and early detection....

....Für Eierstockkrebs gibt es bislang keine aussagekräftige Vorsorgeuntersuchung. Allerdings sind Risikofaktoren bekannt. Dazu zählen die Genmutationen BRCA1 und BRCA2. Es macht für uns als Stiftung Sinn, bezogen auf diese erblichen Veranlagungen die Vorsorgeverbesserung voranzutreiben. ..There are currently no reliable screening tests for ovarian cancer. However, the risk factors are known. Included in these are the gene mutations BRCA1 and BRCA2. It makes sense for us as a foundation to strive for improved prevention as regards genetic predisposition. ....

....Deshalb fokussieren wir auf: ..Our focus: ....

  • ....Selektive Vorsorge: „Es gibt in der jüdischen Gesellschaft eine erhöhte Anzahl von Frauen, vor allem Jüdinnen aschkenasischer Herkunft, mit diesen Genmutationen“, sagt der Gynäkologe Prof. Dr. René Hornung. Die Manja Gideon Stiftung unterstützt es, die Vorsorge bezogen auf diese Bevölkerungsgruppe und die BRCA1- und 2-Mutationen zu forcieren. Wir sehen darin die Chance, Frauen früher zu erreichen, sie vorsorglich zu begleiten und im Falle einer Erkrankung vielleicht sogar zu heilen. ..Selective Prevention: “There is a higher percentage of women in the Jewish community with this genetic mutation, in particular Jewish women of Ashkenazi Jewish descent,” says gynecologist Prof. René Hornung, MD. The Manja Gideon Foundation supports the drive for prevention efforts in regards to this group of individuals and the BRCA1 and BRCA2 gene mutations. We see this as providing a chance to reach women earlier, to assist them with disease prevention and, in the case of diagnosis, to potentially encourage recovery. ....
  • ....Wissenslücken schliessen: Die radikalste Form der Prävention ist die operative Eierstock- und Eileiterentfernung. Sie empfiehlt sich für Frauen mit den BRCA-Genmutationen. In anderen Fällen reicht es, die Eileiter zu entfernen. Der Hormonhaushalt wird dadurch nicht beeinträchtigt. Die Frauen kommen nicht in die Wechseljahre. ..Enhance Knowledge: The most radical form of prevention is surgical removal of the ovaries and fallopian tubes, which is advised for women with BRCA gene mutations. In other cases, it can be enough to remove the fallopian tubes. This does not affect the hormonal balance and does not bring on menopause. ....
  • ....Aktives Interesse: Informierte Frauen sind selbstbewusster, sprechen ihren Arzt auf Eierstockkrebs eher an und fordern eine Untersuchung – was die Früherkennung erleichtern kann. ..Active Engagement: Women who are well-informed are more self-confident, bring ovarian cancer up with their doctors earlier and request examinations, which can save their lives. ....
 

....“Ich sehe eine Chance, dass wir Geburtshelfer für Ideen sein können.”..“I see the chance for us to be an incubator for ideas.”....

— Prof. Dr. René Hornung

 

....Forschung..Research....

....Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs sind wissenschaftlich gut untersucht und regelmässig ein öffentliches Thema. An Brustkrebs erkranken fast zehnmal mehr Frauen pro Jahr, als an Eierstockkrebs; die Brust steht als sekundäres Geschlechtsmerkmal für Weiblichkeit schlechthin und hat vor allem für die Medien einen Sexyness-Faktor. Gebärmutterhalskrebs ist über die HPV-Impfung für junge Frauen bekannt geworden. Beide Krebsarten haben durch die Früherkennung gute Heilungschancen. Die Pharma- und Geräteindustrie investieren, vor allem in den USA, in Forschung und Früherkennung – auch wenn bis heute unklar ist, was zum Beispiel Mammografie wirklich bringt. ..Breast cancer and cervical cancer are scientifically well-researched and are regularly the subject of public discussion. Almost 10 times as many women are diagnosed annually with breast cancer as with ovarian cancer; the breast, as the secondary sexual characteristic, is the very representation of femininity and holds an aura of sexiness, particularly in the media. Young women have become aware of cervical cancer through the HPV vaccine. Both of these cancers have a good recovery rate with early detection. The pharmaceutical and device industries invest in research and early detection, particularly in the USA—even if the benefits of mammography, for example, remain unclear. ....

....Bei Eierstockkrebs ist die Lage anders. Es steht weniger Geld für Forschung zur Verfügung. In der Regel ist es sehr teuer, ein Projekt, das erst als Idee vorhanden ist, so vorzubereiten, dass überhaupt Gelder beantragt werden können. ..The situation is different for ovarian cancer. There is less funding available for research. In general, it is very expensive to bring a project from inception to funding. ....

....Deshalb fokussieren wir auf: ..Our focus: ....

  • ....Anschubfinanzierung: Wir wollen Forschenden und Instituten helfen, ihre Ideen zur Projektreife zu bringen und bei finanzstarken nationalen und internationalen Forschungsfonds einzureichen. ..Startup Funding: We want to help researchers and institutions develop ideas into mature projects and facilitate their submission to national or international research funds. ....